Garagentorantriebe

Garagentorantriebe

Garagentorantriebe nehmen eine Sonderfunktion unter den Torantrieben ein.
Sie werden normalerweise in Innenräumen eingesetzt und sind damit nicht den vollständigen Umwelteinflüssen ausgesetzt.
Das hauptsächliche Einsatzgebiet von Garagentorantrieben ist das klassische Garagenschwingtor an privaten Garagen.

Normalerweise haben solche Tore kein sehr hohes Gewicht und damit keine große Schwungmasse. Die Nutzungsfrequenz ist dort normalerweise eher gering. Weiterhin liegt solch ein Tor vielfach innerhalb des Grundstücks ohne unmittelbaren Kontakt zu öffentlichen Wegen oder zur Straße.

Grundsätzlich ist die Montage eines solchen Garagentorantriebs relativ einfach. Bei Montagefehlern kann es aber zu Problemen mit der Versicherung kommen, wenn nicht fachgerecht gearbeitet wurde oder eine unbefugte Person die Netzspannung auflegt. Darum gilt auch bei Garagenschwingtorantrieben die dringende Empfehlung, alle Montagearbeiten nur vom Fachmann ausführen zu lassen.

Tiefgarageneinfahrt

Sicherheit bei Garagentorantrieben

Komplett anders gestaltet sich die Ausführung, wenn es sich beispielsweise um ein Sektionaltor einer Tiefgarageneinfahrt eines Mehrfamilienhauses handelt. Hier kann der gleiche Antriebstyp wie für Schwingtore genutzt werden, es muss aber deutlich aufwendiger abgesichert sein.

Die Frequentierung ist ungleich höher, die Nutzerklientel ist schwer überschaubar und die Ausfahrt knüpft zumeist direkt an öffentliche Wege an. Eine Signalampel, die den Öffnungs- und Schließbetrieb anzeigt, ist in dem Fall das Minimum an Sicherheitsvorkehrungen.
Um Versicherungsschäden abzuwenden ist der Einsatz einer zusätzlichen Lichtschranke dringend angeraten. Ohne Lichtschranke kann der Garagentorantrieb nur bei einer Überlastung abschalten. Dies setzt aber einen Kontakt mit einem Gegenstand bzw. einer Person voraus. Der Schaden wäre also bereits eingetreten und wird lediglich begrenzt. Gerät ein Fahrzeug in Kontakt mit einem fahrenden Tor, entsteht schnell ein Sachschaden, von vielen tausend Euro.
Egal ob Privatmann, Gewerbebetrieb oder Eigentümergemeinschaft, auch vermeintlich ungefährliche Garagentore bergen ein hohes Sicherheitsrisiko.
Wird Montage und Wartung an einen Fachbetrieb übertragen, minimiert dies das Risiko, mit dem automatisierten Tor in eine Kostenfalle zu geraten.

Produkte kaufen in unserem Online-Shop

jetzt entdecken

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?

jetzt kontaktieren

Wir beraten Sie gerne

Sie erreichen uns ganz einfach per E-Mail über das nebenstehende Formular oder telefonisch unter +49 4106 707-0. Alternativ steht Ihnen auch unsere Rückrufvereinbarung zur Verfügung und wir melden uns zum gewünschten Zeitpunkt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr LOESCH Tronic Team

E-Mail: info@loesch-tronic.de
Telefon: +49 4106 707-0
Fax: +49 4106 707-39

* Pflichtfeld